329,95
inkl. MwSt.
zuzüglich 6,00 € bei Nachnahme
In den Warenkorb

Motogadget m.unit blue, digitale Steuerbox mit Bluetooth Best. Nr.: 361-963

Die neue m.unit blue wurde gegenüber der bewährten Vorgängerversion weiterentwickelt und bedeutend verbessert. Sie besitzt jetzt 12 Eingänge und 10 Ausgänge, austauschbare Qualitätskabelklemmen und vor allem Bluetooth® LE. Damit lässt sich die m.unit blue direkt mit unserer App m.ride auf dem Smartphone verbinden. Diese Funktionalität ist im Zubehörbereich für Motorräder einzigartig.

Das gesamte Setup und die Alarmanlage können über die m.ride App gesteuert werden. Auch eine Fehlerdiagnose ist während des Betriebs und ohne Ausbau der m.unit möglich. Ebenfalls lässt sich eine sichere, verschlüsselte Keyless-Go Funktion verwenden.

Wenn aktiviert, reicht die Annäherung mit dem eigenen Smartphone aus, um das Fahrzeug in Startbereitschaft zu versetzen. Somit kann die Bordspannung mit einem Druck auf den Startknopf eingeschaltet werden. Ein nochmaliger Druck startet dann den Motor. Einmal eingeschaltet, bleibt das Bordnetz während der Fahrt sicher aktiviert, auch ohne Telefon.

Die m.unit blue ist die digitale Steuereinheit für ein Motorrad, das Herz der gesamten Fahrzeugelektrik. Sie kann mit Tasterarmaturen oder mit herkömmlichen, schaltenden Lenkerarmaturen bedient werden. Sie schaltet alle notwendigen Komponenten am Fahrzeug und gleichzeitig übernimmt sie die Aufgaben der elektrischen Sicherungen.

Relais und einzelne Komponenten im Kabelbaum werden stark reduziert und es kann in kürzester Zeit eine neue, minimierte Verkabelung des Fahrzeugs erfolgen.

Bei Verwendung des m.button wird die Anzahl aller Schaltarmaturanschlüsse auf ein einziges Kabel reduziert.


Funktionen OHNE Smartphone und m.ride App:
• Komplette digitale Tastersteuerung, 4-Taster- oder 5-Tasterbedienung möglich
• Kompletter Ersatz für den Sicherungskasten. 10 unabhängige Stromkreise werden digital überwacht und bei Störungen abgeschaltet. Nach Beseitigung der Störung wird die Sicherungsfunktion automatisch zurückgesetzt
• Integrierte, lageunabhängige Alarmanlage
• Integriertes, digitales, lastunabhängiges Blinkrelais, Abschaltautomatik optional und einstellbar, m.wave Modus wählbar
• Integrierte Warnblinkanlage
• Blinker optional als Positionslicht einstellbar
• Standlicht und Lichthupe integriert
• Steuerung von Abblend- und Fernlicht (bis 200 W Schaltleistung) mit nur einem Taster
• Integrierter, digitaler Bremslichtmodulator, Blinkmodus programmierbar
• Beschleunigungsgesteuertes Gefahrenbremslicht (automatisches Warnsignal)
• Integriertes Starterrelais für Starter mit Magnetschalter (bis 30 A Schaltleistung)
• Intelligente und konfigurierbare Steuerung/Abschaltung der Verbraucher, um beim Startvorgang die maximale Startenergie der Batterie nutzen zu können
• Integriertes, digitales Hupenrelais
• Zwei konfigurierbare Zusatzausgänge AUX1 und AUX2
• Diagnosefunktion für Belegung von Eingang, Ausgang, Schaltstatus des Stromkreises, Kurzschlussdiagnose usw.
• Kalibrierung und Strommessung ermöglicht Defekterkennung von allen Leuchtmitteln

Funktionen MIT Smartphone und m.ride App:
• Verschlüsselte Verbindung über Bluetooth® LE (Low Energy), somit Manipulationssicherheit
• extrem niedriger Stromverbrauch von Smartphone und m.unit blue (bei aktivem Bluetooth 0,9mA und im Powersave-Modus nach 6 Wochen Inaktivität: 0,3mA)
• Keyless-Go (Startbereitschaft des Fahrzeugs durch Annäherung mit dem eigenen Smartphone)
• hochempfindlicher Beschleunigungssensor ermöglich die Darstellung deiner Fahraktivität in m.ride durch einen Aktivitätsfaktor, Anzahl der Kurven, Topspeed, etc.
• Übermittlung von Alarm-Ereignissen (mit Datum, Uhrzeit, Fahrzeug am Boden etc.) an die App
• Einstellung von Modus und Empfindlichkeit der Alarmanlage
• Überwachung der aktuellen Batteriespannung in der App
• Diagnose aller Ein- und Ausgänge, Messung von Strömen, Spannung, Gerätetemperatur
• Defekterkennung aller Leuchtmittel durch Kalibrierung. Durch defekte Blinker erfolgt Verdopplung der Blinkfrequenz, Statusmeldung in der App und Audiohinweis durch Rideassist.
• Rideassist: optional Blinkersound und Fehlermeldungen in Echtzeit als Audioausgabe über Helm Headset.
• Manuelles Schalten der Ausgänge über Smartphone (außer Starter)
• Firmware-Updates ohne Ausbau an jedem Ort über Smartphone und App
• Konfiguration des Setupmenüs ohne Ausbau an jedem Ort über Smartphone und App
• Fahrzeugverwaltung mit automatischen Hinweisen zu Wartungsaufgaben, Zustand von Reifen, Kette, Bremsbelägen, Ölen, Betriebsstoffen, Zündkerzen etc. durch Abgleich des Fahrzeugkilometerstands mittels Tachosignal
• Logbuch zeichnet Fahrten auf und speichert alle generierten Fahrzeugmeldungen, Alarmereignisse und Wartungsaufgaben
• Anzeige der Parkposition und Ping! zur Hilfe bei Fahrzeugsuche
• LIN-Bus Anschluss vorhanden zur späteren Verbindung von geeigneten motogadget Produkten

Technische Voraussetzungen:
Unsere m.ride App steht für Android (ab Version 6.0) für die unten genannten Geräte im Playstore zur Verfügung. Die Version für iOS ist ab iPhone 5 kompatibel. Zur Kopplung der m.unit blue mit dem Smartphone wird das moderne Bluetooth LE eingesetzt. Dies erfordert bestimmte Voraussetzungen an die Hardware des Android-Smartphones.

Im Moment sind folgende Android-Modelle kompatibel:

• Samsung Galaxy S7/S7 Edge
• Samsung Galaxy S6/S6 Edge
• Samsung Galaxy S5/S5 Neo
• Samsung Galaxy Note 4
• Samsung Galaxy Note 5
• Samsung Galaxy Tab A (2016)
• Samsung Galaxy Tab 4 7.0
• Samsung Galaxy Tab S2 10.5
• Google Pixel/ Pixel XL
• Google Nexus 5
• Google Nexus 5X
• LG G4
• LG G5
• Sony Experia Z3 Compact
• OnePlus 3/OnePlus 3T
• Huawei P9/ P9 Plus

• iPhone 5
• iPhone 5c
• iPhone 5s
• iPhone SE
• iPhone 6
• iPhone 6s
• iPhone 7
• iPhone 8
• iPhone X

Wir versuchen in den nächsten Wochen weitere Smartphone-Modelle kompatibel zu machen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir hier Prioritäten festlegen und nicht jedes Gerät berücksichtigt werden kann.

Weitere Infos zur App auch unter mride.de oder in Google Play.

Lieferumfang:
• m.unit blue
• ca. 50 cm Anschlusskabel für Batterie-Pluspol mit 10 mm² Querschnitt
• 2 Kabelösen
• 1 x M5 Edelstahlschraube
• 2 x M5 Edelstahlschraube mit Mutter
• 1 x Tachosensor mit 2 Magneten
• Ausführliche Anbau- und Bedienungsanleitung

Spezifikationen und Features:
L/B/H: 101 x 61 x 28 mm
Gewicht: ca. 180 g
Befestigung: 2 x M5 Edelstahlschrauben (Montage und Masseanschluss), 1 x M5 Schraubkontakt für Batterie Plus
Betriebsspannung: 6 V - 20 V
Betriebstemperatur: -20°... +80°C

Eingänge:
1 x Eingang (+12V geschaltet) für Zündschloss oder m.lock
11 x Steuereingang (Minus/Masse geschaltet) für:
• Blinker links
• Blinker rechts
• Abblend-/Fernlicht
• Starter
• Hupe
• Bremslicht
• Killschalter
• Ständerschalter
• LIN-Bus
• AUX1
• AUX2

Ausgänge:
10 x Ausgang (+12V) für:
• Blinker links
• Blinker rechts
• Abblendlicht
• Fernlicht
• Starter
• Hupe
• Bremslicht
• Zündung
• AUX1
• AUX2

Mehr anzeigen >>


Motogadget m.unit blue, digitale Steuerbox mit Bluetooth Best. Nr.: 361-963

329,95inkl. MwSt.
zuzüglich 6,00 € bei Nachnahme

Die neue m.unit blue wurde gegenüber der bewährten Vorgängerversion weiterentwickelt und bedeutend verbessert. Sie besitzt jetzt 12 Eingänge und 10 Ausgänge, austauschbare Qualitätskabelklemmen und vor allem Bluetooth® LE. Damit lässt sich die m.unit blue direkt mit unserer App m.ride auf dem Smartphone verbinden. Diese Funktionalität ist im Zubehörbereich für Motorräder einzigartig.

Das gesamte Setup und die Alarmanlage können über die m.ride App gesteuert werden. Auch eine Fehlerdiagnose ist während des Betriebs und ohne Ausbau der m.unit möglich. Ebenfalls lässt sich eine sichere, verschlüsselte Keyless-Go Funktion verwenden.

Wenn aktiviert, reicht die Annäherung mit dem eigenen Smartphone aus, um das Fahrzeug in Startbereitschaft zu versetzen. Somit kann die Bordspannung mit einem Druck auf den Startknopf eingeschaltet werden. Ein nochmaliger Druck startet dann den Motor. Einmal eingeschaltet, bleibt das Bordnetz während der Fahrt sicher aktiviert, auch ohne Telefon.

Die m.unit blue ist die digitale Steuereinheit für ein Motorrad, das Herz der gesamten Fahrzeugelektrik. Sie kann mit Tasterarmaturen oder mit herkömmlichen, schaltenden Lenkerarmaturen bedient werden. Sie schaltet alle notwendigen Komponenten am Fahrzeug und gleichzeitig übernimmt sie die Aufgaben der elektrischen Sicherungen.

Relais und einzelne Komponenten im Kabelbaum werden stark reduziert und es kann in kürzester Zeit eine neue, minimierte Verkabelung des Fahrzeugs erfolgen.

Bei Verwendung des m.button wird die Anzahl aller Schaltarmaturanschlüsse auf ein einziges Kabel reduziert.


Funktionen OHNE Smartphone und m.ride App:
• Komplette digitale Tastersteuerung, 4-Taster- oder 5-Tasterbedienung möglich
• Kompletter Ersatz für den Sicherungskasten. 10 unabhängige Stromkreise werden digital überwacht und bei Störungen abgeschaltet. Nach Beseitigung der Störung wird die Sicherungsfunktion automatisch zurückgesetzt
• Integrierte, lageunabhängige Alarmanlage
• Integriertes, digitales, lastunabhängiges Blinkrelais, Abschaltautomatik optional und einstellbar, m.wave Modus wählbar
• Integrierte Warnblinkanlage
• Blinker optional als Positionslicht einstellbar
• Standlicht und Lichthupe integriert
• Steuerung von Abblend- und Fernlicht (bis 200 W Schaltleistung) mit nur einem Taster
• Integrierter, digitaler Bremslichtmodulator, Blinkmodus programmierbar
• Beschleunigungsgesteuertes Gefahrenbremslicht (automatisches Warnsignal)
• Integriertes Starterrelais für Starter mit Magnetschalter (bis 30 A Schaltleistung)
• Intelligente und konfigurierbare Steuerung/Abschaltung der Verbraucher, um beim Startvorgang die maximale Startenergie der Batterie nutzen zu können
• Integriertes, digitales Hupenrelais
• Zwei konfigurierbare Zusatzausgänge AUX1 und AUX2
• Diagnosefunktion für Belegung von Eingang, Ausgang, Schaltstatus des Stromkreises, Kurzschlussdiagnose usw.
• Kalibrierung und Strommessung ermöglicht Defekterkennung von allen Leuchtmitteln

Funktionen MIT Smartphone und m.ride App:
• Verschlüsselte Verbindung über Bluetooth® LE (Low Energy), somit Manipulationssicherheit
• extrem niedriger Stromverbrauch von Smartphone und m.unit blue (bei aktivem Bluetooth 0,9mA und im Powersave-Modus nach 6 Wochen Inaktivität: 0,3mA)
• Keyless-Go (Startbereitschaft des Fahrzeugs durch Annäherung mit dem eigenen Smartphone)
• hochempfindlicher Beschleunigungssensor ermöglich die Darstellung deiner Fahraktivität in m.ride durch einen Aktivitätsfaktor, Anzahl der Kurven, Topspeed, etc.
• Übermittlung von Alarm-Ereignissen (mit Datum, Uhrzeit, Fahrzeug am Boden etc.) an die App
• Einstellung von Modus und Empfindlichkeit der Alarmanlage
• Überwachung der aktuellen Batteriespannung in der App
• Diagnose aller Ein- und Ausgänge, Messung von Strömen, Spannung, Gerätetemperatur
• Defekterkennung aller Leuchtmittel durch Kalibrierung. Durch defekte Blinker erfolgt Verdopplung der Blinkfrequenz, Statusmeldung in der App und Audiohinweis durch Rideassist.
• Rideassist: optional Blinkersound und Fehlermeldungen in Echtzeit als Audioausgabe über Helm Headset.
• Manuelles Schalten der Ausgänge über Smartphone (außer Starter)
• Firmware-Updates ohne Ausbau an jedem Ort über Smartphone und App
• Konfiguration des Setupmenüs ohne Ausbau an jedem Ort über Smartphone und App
• Fahrzeugverwaltung mit automatischen Hinweisen zu Wartungsaufgaben, Zustand von Reifen, Kette, Bremsbelägen, Ölen, Betriebsstoffen, Zündkerzen etc. durch Abgleich des Fahrzeugkilometerstands mittels Tachosignal
• Logbuch zeichnet Fahrten auf und speichert alle generierten Fahrzeugmeldungen, Alarmereignisse und Wartungsaufgaben
• Anzeige der Parkposition und Ping! zur Hilfe bei Fahrzeugsuche
• LIN-Bus Anschluss vorhanden zur späteren Verbindung von geeigneten motogadget Produkten

Technische Voraussetzungen:
Unsere m.ride App steht für Android (ab Version 6.0) für die unten genannten Geräte im Playstore zur Verfügung. Die Version für iOS ist ab iPhone 5 kompatibel. Zur Kopplung der m.unit blue mit dem Smartphone wird das moderne Bluetooth LE eingesetzt. Dies erfordert bestimmte Voraussetzungen an die Hardware des Android-Smartphones.

Im Moment sind folgende Android-Modelle kompatibel:

• Samsung Galaxy S7/S7 Edge
• Samsung Galaxy S6/S6 Edge
• Samsung Galaxy S5/S5 Neo
• Samsung Galaxy Note 4
• Samsung Galaxy Note 5
• Samsung Galaxy Tab A (2016)
• Samsung Galaxy Tab 4 7.0
• Samsung Galaxy Tab S2 10.5
• Google Pixel/ Pixel XL
• Google Nexus 5
• Google Nexus 5X
• LG G4
• LG G5
• Sony Experia Z3 Compact
• OnePlus 3/OnePlus 3T
• Huawei P9/ P9 Plus

• iPhone 5
• iPhone 5c
• iPhone 5s
• iPhone SE
• iPhone 6
• iPhone 6s
• iPhone 7
• iPhone 8
• iPhone X

Wir versuchen in den nächsten Wochen weitere Smartphone-Modelle kompatibel zu machen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir hier Prioritäten festlegen und nicht jedes Gerät berücksichtigt werden kann.

Weitere Infos zur App auch unter mride.de oder in Google Play.

Lieferumfang:
• m.unit blue
• ca. 50 cm Anschlusskabel für Batterie-Pluspol mit 10 mm² Querschnitt
• 2 Kabelösen
• 1 x M5 Edelstahlschraube
• 2 x M5 Edelstahlschraube mit Mutter
• 1 x Tachosensor mit 2 Magneten
• Ausführliche Anbau- und Bedienungsanleitung

Spezifikationen und Features:
L/B/H: 101 x 61 x 28 mm
Gewicht: ca. 180 g
Befestigung: 2 x M5 Edelstahlschrauben (Montage und Masseanschluss), 1 x M5 Schraubkontakt für Batterie Plus
Betriebsspannung: 6 V - 20 V
Betriebstemperatur: -20°... +80°C

Eingänge:
1 x Eingang (+12V geschaltet) für Zündschloss oder m.lock
11 x Steuereingang (Minus/Masse geschaltet) für:
• Blinker links
• Blinker rechts
• Abblend-/Fernlicht
• Starter
• Hupe
• Bremslicht
• Killschalter
• Ständerschalter
• LIN-Bus
• AUX1
• AUX2

Ausgänge:
10 x Ausgang (+12V) für:
• Blinker links
• Blinker rechts
• Abblendlicht
• Fernlicht
• Starter
• Hupe
• Bremslicht
• Zündung
• AUX1
• AUX2


Mehr anzeigen >>


179,95
inkl. MwSt.
zuzüglich 6,00 € bei Nachnahme
In den Warenkorb

Elektronikbox Version D Best. Nr.: 361-924

Elektronikbox Version D
Diese Elektronikbox steuert die wichtigsten Funktionen am Motorrad. Folgende Optionen sind möglich:
Blinkersteuerung über Taster oder (ab 4.2015) mit Schaltern
Einstellbare Blinkerrückstellung und Dimmfunktion der Blinker (Low Light)
Einstellbares Begrenzungslicht für Blinker vom Benutzer einstellbar
Steuerung von Fern- und Abblendlicht über Taster oder Schalter
Steuerung von Anlasserrelais und Stopfunktion über 1 oder 2 Tastern möglich
Steuerung der Hupe über Taster
Steuerung von Bremslicht incl. Option für Dimmfunktion des Rücklichtes
Kontroll LED´s an den Ausgängen zur leichteren Überwachung der Funktionen
Die einzelnen Ausgänge sind natürlich kurzschlussfest und selbstrückstellend nach einem Kurzschluss. Hier ist ein kleiner Schaltplan der Box:
D-Box
Die verschiedenen Funktionen der D-Box kannst Du jederzeit ändern. Drücke vor dem Einschalten der Zündung den Hupentaster und halte ihn fest, bis die Zündung an ist. Nach dem Loslassen des Hupentasters bist Du im Programmiermodus. Ein einmaliges Warnblinken zeigt den Programmiermodus an. Duch Drücken des linken oder rechten Blinktesters kannst Du jetzt z.B. das Showblinken ein - oder ausschalten, so wie es in der unteren Tabelle dargestellt ist. Dann kommmst Du automatich in den nächsten Programmpunkt Komfortblinker, der durch 2 - maliges Warnblinken angezeigt wird. So hangelst Du Dich dann durch alle 7 Programmpunkte durch und machst Deine persönlichen Einstellungen. Die einzelnen Programmpunkte sind einfach beschrieben in der Bedienungsanleitung als PDF
Abmessungen:
50 mm x 42 mm x 12 mm
Stromverbrauch:
Maximal 7mA Mikrokontroller, ohne Leistungsteil gerechnet
Gehäuse:
Polycarbonat, mit Epoxyd Harz wasserdicht vergossen ABS, Odopal Giessharz
Eingangsspanung:
6 - 18 Volt
Anschlüsse:
Steuerteil 0,5mm², Leistungsteil 1 mm², je 10 cm
Maximale Umgebungstemperatur:
100 Grad Celsius
Zulässiger Strom vom 12V Anschluß:
20 Ampere Dauerstrom, kurzschlussfest

Mehr anzeigen >>


Elektronikbox Version D Best. Nr.: 361-924

179,95inkl. MwSt.
zuzüglich 6,00 € bei Nachnahme

Elektronikbox Version D
Diese Elektronikbox steuert die wichtigsten Funktionen am Motorrad. Folgende Optionen sind möglich:
Blinkersteuerung über Taster oder (ab 4.2015) mit Schaltern
Einstellbare Blinkerrückstellung und Dimmfunktion der Blinker (Low Light)
Einstellbares Begrenzungslicht für Blinker vom Benutzer einstellbar
Steuerung von Fern- und Abblendlicht über Taster oder Schalter
Steuerung von Anlasserrelais und Stopfunktion über 1 oder 2 Tastern möglich
Steuerung der Hupe über Taster
Steuerung von Bremslicht incl. Option für Dimmfunktion des Rücklichtes
Kontroll LED´s an den Ausgängen zur leichteren Überwachung der Funktionen
Die einzelnen Ausgänge sind natürlich kurzschlussfest und selbstrückstellend nach einem Kurzschluss. Hier ist ein kleiner Schaltplan der Box:
D-Box
Die verschiedenen Funktionen der D-Box kannst Du jederzeit ändern. Drücke vor dem Einschalten der Zündung den Hupentaster und halte ihn fest, bis die Zündung an ist. Nach dem Loslassen des Hupentasters bist Du im Programmiermodus. Ein einmaliges Warnblinken zeigt den Programmiermodus an. Duch Drücken des linken oder rechten Blinktesters kannst Du jetzt z.B. das Showblinken ein - oder ausschalten, so wie es in der unteren Tabelle dargestellt ist. Dann kommmst Du automatich in den nächsten Programmpunkt Komfortblinker, der durch 2 - maliges Warnblinken angezeigt wird. So hangelst Du Dich dann durch alle 7 Programmpunkte durch und machst Deine persönlichen Einstellungen. Die einzelnen Programmpunkte sind einfach beschrieben in der Bedienungsanleitung als PDF
Abmessungen:
50 mm x 42 mm x 12 mm
Stromverbrauch:
Maximal 7mA Mikrokontroller, ohne Leistungsteil gerechnet
Gehäuse:
Polycarbonat, mit Epoxyd Harz wasserdicht vergossen ABS, Odopal Giessharz
Eingangsspanung:
6 - 18 Volt
Anschlüsse:
Steuerteil 0,5mm², Leistungsteil 1 mm², je 10 cm
Maximale Umgebungstemperatur:
100 Grad Celsius
Zulässiger Strom vom 12V Anschluß:
20 Ampere Dauerstrom, kurzschlussfest


Mehr anzeigen >>


386,95
inkl. MwSt.
zuzüglich 6,00 € bei Nachnahme
In den Warenkorb

Axel Joost Elektronikbox Version C mit 2 Lenkeradaptern Best. Nr.: 361-968

Axel Joost Elektronikbox Version C mit 2 Lenkeradaptern
Die verfügbaren Elektronikboxen am Markt reduzieren alle die Anzahl der verlegten Kabel am Bike. Dadurch wird die Installation einfacher.
Trotzdem ist es erstaunlich, wieviel Kabel noch am Bike vorhanden sind. Daher starteten wir die folgende Entwicklung zusammen mit Cafe Racer Kits aus England:
Der universell einsetzbare digitale Kabelbaum Version C (Das C steht für Communication...) für Tastensteuerung geht einen revolutionären neuen Weg:
Eine kleine Steuerbox am Lenker, erhältlich mit 1 oder 2 Lenkeradaptern und eine kleine Steuerbox am Heckteil vom Bike übernehmen die komplette Steuerung vom Bike und unterhalten sich über eine dünne serielle Leitung.
Die Lastkabel zu den Verbrauchern werden von der jeweils näheren Box verdrahtet.
Dadurch werden diverse Kabelmeter
eingespart, die Lastleitungen zu den Verbrauchern sind kürzer und die Installationszeit geht bei einem Neuaufbau drastisch zurück.

Abmessungen: Lenkerbox: 40 mm Länge x 12,5 mm Breite x 25 mm Höhe Rahmenbox: 50 mm x 42 mm x 12mm
Stromverbrauch: Maximal 7mA bei 12V
Gehäuse: Schwarzer schlagfester ABS Kunststoff, wasserdicht vergossen
Eingangsspanung: 7 - 18 Volt
Anschlüsse: Steuereingänge 0,1mm², Leistungsausgänge 1 mm², je 20 cm
Maximaler Ausgangsstrom: 5 Ampere pro Ausgang, 3 Ampere für Hupenausgang
Maximale Umgebungstemperatur: 80 Grad Celsius
Zulässiger Strom vom 12V Anschluß: 20 Ampere

Mehr anzeigen >>


Axel Joost Elektronikbox Version C mit 2 Lenkeradaptern Best. Nr.: 361-968

386,95inkl. MwSt.
zuzüglich 6,00 € bei Nachnahme

Axel Joost Elektronikbox Version C mit 2 Lenkeradaptern
Die verfügbaren Elektronikboxen am Markt reduzieren alle die Anzahl der verlegten Kabel am Bike. Dadurch wird die Installation einfacher.
Trotzdem ist es erstaunlich, wieviel Kabel noch am Bike vorhanden sind. Daher starteten wir die folgende Entwicklung zusammen mit Cafe Racer Kits aus England:
Der universell einsetzbare digitale Kabelbaum Version C (Das C steht für Communication...) für Tastensteuerung geht einen revolutionären neuen Weg:
Eine kleine Steuerbox am Lenker, erhältlich mit 1 oder 2 Lenkeradaptern und eine kleine Steuerbox am Heckteil vom Bike übernehmen die komplette Steuerung vom Bike und unterhalten sich über eine dünne serielle Leitung.
Die Lastkabel zu den Verbrauchern werden von der jeweils näheren Box verdrahtet.
Dadurch werden diverse Kabelmeter
eingespart, die Lastleitungen zu den Verbrauchern sind kürzer und die Installationszeit geht bei einem Neuaufbau drastisch zurück.

Abmessungen: Lenkerbox: 40 mm Länge x 12,5 mm Breite x 25 mm Höhe Rahmenbox: 50 mm x 42 mm x 12mm
Stromverbrauch: Maximal 7mA bei 12V
Gehäuse: Schwarzer schlagfester ABS Kunststoff, wasserdicht vergossen
Eingangsspanung: 7 - 18 Volt
Anschlüsse: Steuereingänge 0,1mm², Leistungsausgänge 1 mm², je 20 cm
Maximaler Ausgangsstrom: 5 Ampere pro Ausgang, 3 Ampere für Hupenausgang
Maximale Umgebungstemperatur: 80 Grad Celsius
Zulässiger Strom vom 12V Anschluß: 20 Ampere


Mehr anzeigen >>


299,00
inkl. MwSt.
zuzüglich 6,00 € bei Nachnahme
In den Warenkorb

MobiCon-Unit V3


Die MobiCon-Unit besitzt folgende Standartschaltfunktionen:
 
  • Anlasser
  • Hupe
  • Blinker links
  • Blinker rechts
  • Warnblinker
  • Standlicht
  • Abblendlicht
  • Fernlicht
  • Lichthupe
  • Bremslicht
weitere Funktionen der MobiCon-Unit V3:
  • alle Lastausgänge sind einzeln gegen Kurzschluss und Überlast abgesichert; die externen Sicherungen entfallen. 
  • zusätzlich zwei abgesicherte  12V-Anschlüsse
  • integrierte Alarmanlage mit Bewegungsmelder ( abschaltbar )
  • automatischer Warnblinker bei Motorausfall ( abschaltbar )
  • Bremslicht konventionell oder als Kombibremslicht ( Kombination Brems- und Rücklicht in einem Leuchtmittel )
  • schnelle Motorzustandserkennung durch Überwachung des Zündsignals
  • Seitenständerfunktion für Anlasser oder Zündung schaltbar
  • Zahlreiche Einstellmöglichkeiten im Konfigurationsmenü. Die Konfiguration erfolgt ohne PC direkt im eingebauten Zustand über die Taster mit Hilfe der Blinker als optische Kontrolle
  • Blinkerrückstellung manuell oder automatisch nach vorwählbarer Zeit
  • das bisherige Blinkrelais entfällt, die Blinkfrquenz ist unabhängig von der Last,  d.h es besteht kein Unterschied bei der Verwendung von Glühlampen und LED`s.
  • Kontroll-Led für Schaltzustand, Kurzschluss oder Lampenüberwachung für jeden Ausgang an der MobiCon-Unit
  • Kontroll-Lampe im Sichtbereich für Warnblinker , Kurzschluss und Lampenüberwachung

Vorteile der MobiCon-Unit:

  • nach dem Umbau wesentlich vereinfachter Kabelbaum
  • eine kompletter Neuverkabelung ist mit der MobiCon-Unit wesentlich einfacher und damit schneller und günstiger
  • stark vereinfachte Fehlersuche
  • die Steuerung arbeitet ohne Bussystem
  • es können zur Bedienung andere,  wasserdichte Taster verwendet werden.
  • kein PC zur Programmierung notwendig
  • Fertigung nach RoHs-Richtlinie

 

Selbstverständlich wird auf die Steuerung bzw. auf die Taster eine 2-jährige Garantie gegeben.

       MobiCon-Unit und TÜV       

Alle bekannten Vorschriften, die durch die Steuerung beinflußt werden , sind beachtet worden:

  • Die Warnblinkanlage muss eine Warnblinkkontrollleuchte besitzen.
    Die MobiCon-Unit besitzt einen seperaten Ausgang für die Warnblinkkontrollleuchte.
  • Nach Betätigung des Blinkers muss die Hellphase nach maximal 1,5 Sekunden erfolgen.
    Die Vorschrift wird durch die MobiCon-Unit eingehalten.
  • Die Blinkfrequenz muss im Bereich 1,5Hz +- 0,5Hz liegen

Weitergehende Vorschriften, wie die Bedienung erfolgen hat sind nicht existent.

    Wie kann die Bedienung mit nur zwei Tastern funktionieren? 

Die Bedienung erfolgt nicht über eine Menüführung, bei der ein mehrfaches Betätigen notwendig ist.

Grundsätzlich werden alle Funktionen der MobiCon-Unit direkt geschaltet, d.h. nur durch einmalige Betätigung des linken, des rechten oder beider Taster zusammen  wird die gewünschte Schaltfunktion ausgelöst. Neben den beiden Tastern wird zur Bedienung der Schaltfunktion noch der Motorzustand. Eine  Motorzustandsänderung  löst zum einen automatische Schaltvorgänge aus  ( das Abblendlicht wird im Automode durch den Motorzustand automatisch geschaltet ) , zum Anderen werden in Abhängigkeit vom Motorzustand  die Schaltfunktionen geändert ( beide Taster werden gleichzeitig gedrückt und Motor steht: Anlasser starten; beide Taster werden gleichzeitig gedrückt und Motor läuft: Umschalten von Abblendlicht auf Fernlicht )


Die Bedienung kann den Funktionen wie folgt zugeordnet werden:

Zweitaster-System
Taster A                                                                       : Blinkfunktionen
Taster B                                                                       : Hupe
beide Taster zusammen (Motor steht)                    : Anlasser
beide Taster zusammen (Motor läuft)                     : Lichtfunktionen

Dreitaster-System
Taster A                                                                       : Blinker links
Taster B                                                                       : Blinker rechts
Taster C                                                                       : Hupe
zwei beliebige Taster zusammen (Motor steht)     : Anlasser
zwei beliebige Taster zusammen (Motor läuft)      : Lichtfunktionen

        Für welche Motorräder ist die MobiCon-Unit geeignet?       

Die MobiCon-Unit ist zum Nachrüsten für fast alle Motorräder geeignet. Grundsätzliche Vorraussetzung für eine Umrüstung sind:

  • 12V-Batterie
  • der Minuspol der Batterie ist mit Masse  verbunden
  • die MobiCon-Unit kann nicht in ein vorhandenes CAN-Bussystem integriert werden

 

 

         Welche Änderungen sind am Kabelbaum notwendig?       

Beim Umbau des Kabelbaums  von der konventionellen Verkabelung auf die MobiCon-Unit entfallen die bisherigen Verbindungen: Sicherungen - Schalter - Verbraucher.  Es erfolgt  die direkte Verkabelung zwischen MobiCon-Unit und Verbrauchern. Durch den Umbau reduziert sich die Anzahl der verlegten Kabel erheblich.

Sollte schon eine andere elektronische Tastersteuerung verbaut sein reduziert sich der Aufwand erheblich.

Zusätzlich zur MobiCon-Unit werden noch zwei bzw drei Taster benötigt.

Neben den angebotenen Tastereinheiten auf diesen Seiten können aber auch Taster ( wasserdicht ) von Fremdherstellern verwendet werden.

Mehr anzeigen >>


MobiCon-Unit V3

299,00inkl. MwSt.
zuzüglich 6,00 € bei Nachnahme


Die MobiCon-Unit besitzt folgende Standartschaltfunktionen:
 
  • Anlasser
  • Hupe
  • Blinker links
  • Blinker rechts
  • Warnblinker
  • Standlicht
  • Abblendlicht
  • Fernlicht
  • Lichthupe
  • Bremslicht
weitere Funktionen der MobiCon-Unit V3:
  • alle Lastausgänge sind einzeln gegen Kurzschluss und Überlast abgesichert; die externen Sicherungen entfallen. 
  • zusätzlich zwei abgesicherte  12V-Anschlüsse
  • integrierte Alarmanlage mit Bewegungsmelder ( abschaltbar )
  • automatischer Warnblinker bei Motorausfall ( abschaltbar )
  • Bremslicht konventionell oder als Kombibremslicht ( Kombination Brems- und Rücklicht in einem Leuchtmittel )
  • schnelle Motorzustandserkennung durch Überwachung des Zündsignals
  • Seitenständerfunktion für Anlasser oder Zündung schaltbar
  • Zahlreiche Einstellmöglichkeiten im Konfigurationsmenü. Die Konfiguration erfolgt ohne PC direkt im eingebauten Zustand über die Taster mit Hilfe der Blinker als optische Kontrolle
  • Blinkerrückstellung manuell oder automatisch nach vorwählbarer Zeit
  • das bisherige Blinkrelais entfällt, die Blinkfrquenz ist unabhängig von der Last,  d.h es besteht kein Unterschied bei der Verwendung von Glühlampen und LED`s.
  • Kontroll-Led für Schaltzustand, Kurzschluss oder Lampenüberwachung für jeden Ausgang an der MobiCon-Unit
  • Kontroll-Lampe im Sichtbereich für Warnblinker , Kurzschluss und Lampenüberwachung

Vorteile der MobiCon-Unit:

  • nach dem Umbau wesentlich vereinfachter Kabelbaum
  • eine kompletter Neuverkabelung ist mit der MobiCon-Unit wesentlich einfacher und damit schneller und günstiger
  • stark vereinfachte Fehlersuche
  • die Steuerung arbeitet ohne Bussystem
  • es können zur Bedienung andere,  wasserdichte Taster verwendet werden.
  • kein PC zur Programmierung notwendig
  • Fertigung nach RoHs-Richtlinie

 

Selbstverständlich wird auf die Steuerung bzw. auf die Taster eine 2-jährige Garantie gegeben.

       MobiCon-Unit und TÜV       

Alle bekannten Vorschriften, die durch die Steuerung beinflußt werden , sind beachtet worden:

  • Die Warnblinkanlage muss eine Warnblinkkontrollleuchte besitzen.
    Die MobiCon-Unit besitzt einen seperaten Ausgang für die Warnblinkkontrollleuchte.
  • Nach Betätigung des Blinkers muss die Hellphase nach maximal 1,5 Sekunden erfolgen.
    Die Vorschrift wird durch die MobiCon-Unit eingehalten.
  • Die Blinkfrequenz muss im Bereich 1,5Hz +- 0,5Hz liegen

Weitergehende Vorschriften, wie die Bedienung erfolgen hat sind nicht existent.

    Wie kann die Bedienung mit nur zwei Tastern funktionieren? 

Die Bedienung erfolgt nicht über eine Menüführung, bei der ein mehrfaches Betätigen notwendig ist.

Grundsätzlich werden alle Funktionen der MobiCon-Unit direkt geschaltet, d.h. nur durch einmalige Betätigung des linken, des rechten oder beider Taster zusammen  wird die gewünschte Schaltfunktion ausgelöst. Neben den beiden Tastern wird zur Bedienung der Schaltfunktion noch der Motorzustand. Eine  Motorzustandsänderung  löst zum einen automatische Schaltvorgänge aus  ( das Abblendlicht wird im Automode durch den Motorzustand automatisch geschaltet ) , zum Anderen werden in Abhängigkeit vom Motorzustand  die Schaltfunktionen geändert ( beide Taster werden gleichzeitig gedrückt und Motor steht: Anlasser starten; beide Taster werden gleichzeitig gedrückt und Motor läuft: Umschalten von Abblendlicht auf Fernlicht )


Die Bedienung kann den Funktionen wie folgt zugeordnet werden:

Zweitaster-System
Taster A                                                                       : Blinkfunktionen
Taster B                                                                       : Hupe
beide Taster zusammen (Motor steht)                    : Anlasser
beide Taster zusammen (Motor läuft)                     : Lichtfunktionen

Dreitaster-System
Taster A                                                                       : Blinker links
Taster B                                                                       : Blinker rechts
Taster C                                                                       : Hupe
zwei beliebige Taster zusammen (Motor steht)     : Anlasser
zwei beliebige Taster zusammen (Motor läuft)      : Lichtfunktionen

        Für welche Motorräder ist die MobiCon-Unit geeignet?       

Die MobiCon-Unit ist zum Nachrüsten für fast alle Motorräder geeignet. Grundsätzliche Vorraussetzung für eine Umrüstung sind:

  • 12V-Batterie
  • der Minuspol der Batterie ist mit Masse  verbunden
  • die MobiCon-Unit kann nicht in ein vorhandenes CAN-Bussystem integriert werden

 

 

         Welche Änderungen sind am Kabelbaum notwendig?       

Beim Umbau des Kabelbaums  von der konventionellen Verkabelung auf die MobiCon-Unit entfallen die bisherigen Verbindungen: Sicherungen - Schalter - Verbraucher.  Es erfolgt  die direkte Verkabelung zwischen MobiCon-Unit und Verbrauchern. Durch den Umbau reduziert sich die Anzahl der verlegten Kabel erheblich.

Sollte schon eine andere elektronische Tastersteuerung verbaut sein reduziert sich der Aufwand erheblich.

Zusätzlich zur MobiCon-Unit werden noch zwei bzw drei Taster benötigt.

Neben den angebotenen Tastereinheiten auf diesen Seiten können aber auch Taster ( wasserdicht ) von Fremdherstellern verwendet werden.


Mehr anzeigen >>


99,00
inkl. MwSt.
zuzüglich 6,00 € bei Nachnahme
In den Warenkorb

Vari Load - Equalizer Best. Nr.: 208-069

Das Szenario ist bekannt: Du hast die schönen neuen LED Blinker in dein Bike eingebaut und seitdem stimmt die Blinkgeschwindigkeit nicht mehr, oder die ECU macht Fehlermeldungen,
weil das Blinkrelais oder die ECU mit der geringeren Leistung der neuen Blinker nicht klarkommt oder denkt, dass dein Blinker kaputt ist.
Jetzt könntest Du auf dem Zubehörmarkt verschiedene Load Equalizer bestellen, bezahlen und solange an deinem Bike austesten und rumlöten, bis Du den richtigen Wert gefunden hast...
Dieses ist unser neuer digital einstellbarer Loadequalizer mit 50 einstellbaren Leistungswerten.
Der Vari Load wird einfach an die Blinker geklemmt und die notwendige Last wird einfach über das blaue Programmierkabel eingestellt.
Die Leistung vom Vari Load wird durch das dünne blaue Kabel verändert.
Halte einfach das blaue Kabel gegen + 12 Volt und die Last wird langsam in 50 Stufen bis auf ca. 10 Watt erhöht.
Wenn Du das blaue Kabel gegen Masse hältst, wird die Last verkleinert, bis sie bei 0 Watt ist. Sobald Du das Kabel von Masse oder + 12 Volt getrennt hast, wird der eingestellte Lastwert gespeichert und beim nächsten Einschalten wieder abgerufen.
Ein kompletter Durchlauf aller abrufbaren Leistungswerte dauert ca. 20 Sekunden. Die eingebaute LED blinkt also bis zu 50 mal, wenn sich der Leistungswert ändert und zeigt durch ihre Blinkanzahl indirekt den eingestellten Wert an.
Sobald eine der beiden Grenzen (0 Watt oder ca. 10 Watt) erreicht wird, leuchtet sie dauerhaft auf.
Der Vari Load ist übrigens auch ein cooles Tool für die Werkstatt und gehört in jeden Werkzeugkasten.
Du kannst über das Gerät die notwendige Belastung für das Blinkrelais bequem einstellen und dann gegen den erforderlichen Widerstandswert aus der Tabelle auf Seite 2 der Installationsanleitung ersetzen.
Details: Abmessungen: 56 mm x 36 mm x 17 mm ohne Befestigungslaschen Gehäuse:Schwarzes ABS, mit 2-K
Vergussmasse eingegossen Eingangsspanung: 8 - 15 Volt Anschlüsse: Programmkabel 0,14 mm², Leistungsteil 0,75 mm² Einstallbarer Lastbereich: Zwischen ca. 2 x 1 Watt und 2 x 10 Watt in ca. 0,2 Watt Schritten Maximale Umgebungstemperatur: 90 Grad Celsius

Mehr anzeigen >>


Vari Load - Equalizer Best. Nr.: 208-069

99,00inkl. MwSt.
zuzüglich 6,00 € bei Nachnahme

Das Szenario ist bekannt: Du hast die schönen neuen LED Blinker in dein Bike eingebaut und seitdem stimmt die Blinkgeschwindigkeit nicht mehr, oder die ECU macht Fehlermeldungen,
weil das Blinkrelais oder die ECU mit der geringeren Leistung der neuen Blinker nicht klarkommt oder denkt, dass dein Blinker kaputt ist.
Jetzt könntest Du auf dem Zubehörmarkt verschiedene Load Equalizer bestellen, bezahlen und solange an deinem Bike austesten und rumlöten, bis Du den richtigen Wert gefunden hast...
Dieses ist unser neuer digital einstellbarer Loadequalizer mit 50 einstellbaren Leistungswerten.
Der Vari Load wird einfach an die Blinker geklemmt und die notwendige Last wird einfach über das blaue Programmierkabel eingestellt.
Die Leistung vom Vari Load wird durch das dünne blaue Kabel verändert.
Halte einfach das blaue Kabel gegen + 12 Volt und die Last wird langsam in 50 Stufen bis auf ca. 10 Watt erhöht.
Wenn Du das blaue Kabel gegen Masse hältst, wird die Last verkleinert, bis sie bei 0 Watt ist. Sobald Du das Kabel von Masse oder + 12 Volt getrennt hast, wird der eingestellte Lastwert gespeichert und beim nächsten Einschalten wieder abgerufen.
Ein kompletter Durchlauf aller abrufbaren Leistungswerte dauert ca. 20 Sekunden. Die eingebaute LED blinkt also bis zu 50 mal, wenn sich der Leistungswert ändert und zeigt durch ihre Blinkanzahl indirekt den eingestellten Wert an.
Sobald eine der beiden Grenzen (0 Watt oder ca. 10 Watt) erreicht wird, leuchtet sie dauerhaft auf.
Der Vari Load ist übrigens auch ein cooles Tool für die Werkstatt und gehört in jeden Werkzeugkasten.
Du kannst über das Gerät die notwendige Belastung für das Blinkrelais bequem einstellen und dann gegen den erforderlichen Widerstandswert aus der Tabelle auf Seite 2 der Installationsanleitung ersetzen.
Details: Abmessungen: 56 mm x 36 mm x 17 mm ohne Befestigungslaschen Gehäuse:Schwarzes ABS, mit 2-K
Vergussmasse eingegossen Eingangsspanung: 8 - 15 Volt Anschlüsse: Programmkabel 0,14 mm², Leistungsteil 0,75 mm² Einstallbarer Lastbereich: Zwischen ca. 2 x 1 Watt und 2 x 10 Watt in ca. 0,2 Watt Schritten Maximale Umgebungstemperatur: 90 Grad Celsius


Mehr anzeigen >>


22,95
inkl. MwSt.
zuzüglich 6,00 € bei Nachnahme
In den Warenkorb

Digitales Blinkrelais HIGHSIDER PW-NANO Best. Nr.: 208-014

HIGHSIDER PW-NANO

Extrem kleiner, lastunabhängiger digitaler Blinkgeber, der sich ideal für LED-Blinker-Umbauten oder für herkömmliche 10 Watt- oder 21-Watt Blinker-Birnen eignet. Das Relais liefert eine absolut konstante Blinkfrequenz
und passt in fast alle Lenkrohre oder Rahmen.

Präzise abgestimmt – das umfangreiche Zubehör von HIGHSIDER ist perfekt auf dein Motorrad zugeschnitten. Mit einem Höchstmaß an Qualität und Funktionalität kannst du dein Bike so ganz einfach nach deinen Wünschen gestalten.

Maße:
Länge: 15 mm
Breite: 5 mm
Höhe: 6 mm

Technische Angaben:
Versorgungsspannung: 8 V - 18 V
Lastbereich: 0,1 W - 42 W pro Seite
Einfacher Anschlüsse über 2 Leitungen:
Rotes Kabel = 12 V (+) mit Klemme 49 anschließen, es wird empfohlen eine 10 A-Sicherung vorzuschalten
Schwarzes Kabel = Masse (-) in Reihe zum Blinkerschalter mit Klemme 49a anschließen

Lieferumfang: 1 Stück

Hinweise:
Bei diversen englischen Fahrzeigen ( BSA, Norton usw. ) sind alle Verbraucher über Masse geschaltet, Plus liegt am Rahmen an. Daher muss bei der Montage des PW Nano das schwarze Kabel an Batterie Masse und das rote Kabel in Richtung Schalter weisen.
Nicht für Tasterschalter geeignet.
Nicht als Blinkrelaisatz geeignet, die eine Warnblinkfunktion oder sonstige Zusatzfunktionen haben.

Mehr anzeigen >>


Digitales Blinkrelais HIGHSIDER PW-NANO Best. Nr.: 208-014

22,95inkl. MwSt.
zuzüglich 6,00 € bei Nachnahme

HIGHSIDER PW-NANO

Extrem kleiner, lastunabhängiger digitaler Blinkgeber, der sich ideal für LED-Blinker-Umbauten oder für herkömmliche 10 Watt- oder 21-Watt Blinker-Birnen eignet. Das Relais liefert eine absolut konstante Blinkfrequenz
und passt in fast alle Lenkrohre oder Rahmen.

Präzise abgestimmt – das umfangreiche Zubehör von HIGHSIDER ist perfekt auf dein Motorrad zugeschnitten. Mit einem Höchstmaß an Qualität und Funktionalität kannst du dein Bike so ganz einfach nach deinen Wünschen gestalten.

Maße:
Länge: 15 mm
Breite: 5 mm
Höhe: 6 mm

Technische Angaben:
Versorgungsspannung: 8 V - 18 V
Lastbereich: 0,1 W - 42 W pro Seite
Einfacher Anschlüsse über 2 Leitungen:
Rotes Kabel = 12 V (+) mit Klemme 49 anschließen, es wird empfohlen eine 10 A-Sicherung vorzuschalten
Schwarzes Kabel = Masse (-) in Reihe zum Blinkerschalter mit Klemme 49a anschließen

Lieferumfang: 1 Stück

Hinweise:
Bei diversen englischen Fahrzeigen ( BSA, Norton usw. ) sind alle Verbraucher über Masse geschaltet, Plus liegt am Rahmen an. Daher muss bei der Montage des PW Nano das schwarze Kabel an Batterie Masse und das rote Kabel in Richtung Schalter weisen.
Nicht für Tasterschalter geeignet.
Nicht als Blinkrelaisatz geeignet, die eine Warnblinkfunktion oder sonstige Zusatzfunktionen haben.


Mehr anzeigen >>


59,95
inkl. MwSt.
zuzüglich 6,00 € bei Nachnahme
In den Warenkorb

Wanna Cator plus Blinkrelais 6-14 V Best. Nr.: 208-029

WANNABE WannaCator plus
Ein elektronisches, lastunabhängiges Blinkrelais mit 2-Leiter-Anschlusstechnik. Diese Anschlusstechnik macht den Einbau absolut narrensicher. Mit 15 x 5 x 5 mm ist es außerdem das kleinste Blinkrelais am Weltmarkt.
Es hat 2 Eingänge für nicht rastende Tastschalter. Ein „auto-off-feature” schaltet das Blinkrelais nach 3 oder 10 Blinkvorgängen (je nach Dauer der Tastenbetätigung) automatisch ab oder lässt den Blinker permanent an. Bei gleichzeitiger Betätigung beider Taster wird der Warnblinkmodus (“Parade”) eingeschaltet. Die Blinkfrequenz beträgt exakt die gesetzlich geforderten 90 Blinkvorgänge pro Minute und zwar vollkommen unabhängig von der betriebenen Last.
Jeder Lampentyp von 1 bis 45 Watt kann betrieben werden.

Produktvorteile:
Schaltereingänge für nicht rastende Tastschalter
Extrem dünne Kabelquerschnitte für den Anschluss der Taster
Lastunabhängige Blinkfrequenz (LED-Blinker)
Kontinuierlicher Warnblinkmodus (“Parade”) möglich
Sehr kleine Abmessungen und geringes Gewicht
Vollständig versiegeltes Produkt (wasserdicht)
Schutz gegen alle möglichen Fehler bei der Verkabelung
Vernünftige Preisgestaltung durch Losgrößen bezogen auf die ganze WannaX Familie

Technische Daten:
Größe Zylinder: Durchmesser 28 mm x 15 mm (Embedded Verguss)
Gewicht: <20 g (Inklusiv Verguss und Kabel)
Spannungsbereich: 6 – 14 V
Ausgangsstrom: max. 2 x 49 W (2 x 3.8 A @ 13 V) Dauerbetrieb
Eingänge: Tastschalter (nicht rastend) mit Verbindung zum Chassis (Fahrzeugmasse).

ACHTUNG: Nur an 12V DC Bordnetze anschließen!

Mehr anzeigen >>


Wanna Cator plus Blinkrelais 6-14 V Best. Nr.: 208-029

59,95inkl. MwSt.
zuzüglich 6,00 € bei Nachnahme

WANNABE WannaCator plus
Ein elektronisches, lastunabhängiges Blinkrelais mit 2-Leiter-Anschlusstechnik. Diese Anschlusstechnik macht den Einbau absolut narrensicher. Mit 15 x 5 x 5 mm ist es außerdem das kleinste Blinkrelais am Weltmarkt.
Es hat 2 Eingänge für nicht rastende Tastschalter. Ein „auto-off-feature” schaltet das Blinkrelais nach 3 oder 10 Blinkvorgängen (je nach Dauer der Tastenbetätigung) automatisch ab oder lässt den Blinker permanent an. Bei gleichzeitiger Betätigung beider Taster wird der Warnblinkmodus (“Parade”) eingeschaltet. Die Blinkfrequenz beträgt exakt die gesetzlich geforderten 90 Blinkvorgänge pro Minute und zwar vollkommen unabhängig von der betriebenen Last.
Jeder Lampentyp von 1 bis 45 Watt kann betrieben werden.

Produktvorteile:
Schaltereingänge für nicht rastende Tastschalter
Extrem dünne Kabelquerschnitte für den Anschluss der Taster
Lastunabhängige Blinkfrequenz (LED-Blinker)
Kontinuierlicher Warnblinkmodus (“Parade”) möglich
Sehr kleine Abmessungen und geringes Gewicht
Vollständig versiegeltes Produkt (wasserdicht)
Schutz gegen alle möglichen Fehler bei der Verkabelung
Vernünftige Preisgestaltung durch Losgrößen bezogen auf die ganze WannaX Familie

Technische Daten:
Größe Zylinder: Durchmesser 28 mm x 15 mm (Embedded Verguss)
Gewicht: <20 g (Inklusiv Verguss und Kabel)
Spannungsbereich: 6 – 14 V
Ausgangsstrom: max. 2 x 49 W (2 x 3.8 A @ 13 V) Dauerbetrieb
Eingänge: Tastschalter (nicht rastend) mit Verbindung zum Chassis (Fahrzeugmasse).

ACHTUNG: Nur an 12V DC Bordnetze anschließen!


Mehr anzeigen >>